Promostore verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzererfahrung sowie Optimierung der Webseite. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. OK
Hotline 0201 - 946 180

Druckservice

Promostore Werbeartikel Druckservice

Werbeartikel zu bedrucken gehört zu unseren Hauptaufgaben. Deshalb haben Sie in uns einen zuverlässigen Partner rund um die Veredelung von Werbemitteln gefunden. Dabei halten wir uns natürlich ganz an Ihre Wünsche und Vorgaben und versuchen diese, mit Ihnen zusammen, bestmöglich umzusetzen. Um Ihnen aber auch die Möglichkeit zu geben, einen kleinen Einblick in die Welt der Druckverfahren zu bekommen, haben wir Ihnen hier einige Informationen zusammengestellt.


Bestickung

Durch eine digitale Stickvorlage wird das Motiv durch computergesteuerte Nadel und Faden auf den Stoff gebracht. Der Stick ermöglicht eine einzigartige Umsetzung jedes beliebigen Motivs.  Mit Hilfe verschiedener Effektgarne und Stichtechniken lassen sich mit ein wenig Kreativität ganz individuelle Werbeartikel umsetzen, die zugleich edel und modern wirken. Die Bestickung ist eine sehr hochwertige Veredelungsmethode und ist für sämtliche Textilien geeignet.

  • Klassische Werbeanbringungstechnik
  • Hochwertige Optik
  • Geeignet sowohl für flache und unebene Oberflächen
  • Viele Garnfarben, um allen Logos gerecht zu werden
  • Bis zu 12 Farben pro Stick
  • Dichter Stick durch Wolle

Digitaldruck

Druckverfahren bei dem die digitalen Druckdaten direkt nach der computergesteuerten Aufbereitung ohne statische Druckform direkt auf den Bedruckstoff übertragen werden. Das Verfahren basiert meist auf einem elektrografischen Drucksystem, z. B. Laserstrahl, Laserprinter, Inkjet, Magnetografie.

  • Ideal für mehrfarbige Logos
  • Einzigartige Wirkung mit mattem, glänzendem oder geprägtem Finish
  • Kein Verblassen oder Beschädigung des Druckes
  • Ideal für kleine Mengen
  • Kann nur auf glatten oder leicht gewölbten Oberflächen aufgebracht werden

Doming

Der Begriff Doming beinhaltet eine Technologie zur Herstellung von gewölbten Beschichtungen (Dome) auf bedruckten Folien. Mit Hilfe der Doming-Technogie kann die Wirkung und Funktion von Drucken, Schriften, Werbeartikeln u. a. deutlich erhöht werden. Somit ist ein Doming hervorragend geeignet, Werbeziele zu fördern. Als Materialien zur Herstellung von Domingartikeln werden Harze auf Basis von Polyurethanen und Epoxiden eingesetzt.

  • Erzeugt einen 3D-Effekt
  • Lange Haltbarkeit, kein Verblassen oder Beeinträchtigung
  • Kann nur auf ebenen Flächen angewendet werden

Flexodruck

Die Haupteinsatzgebiete für Streuartikel und Give-aways, welche im Flexodruck bedruckt werden, sind Werbemittel aus dem Bereich Süßwaren. Verpackungsmittel aus Kunststoff, sogenannte Flowpacks, gefüllt mit Gummibärchen, Schokolade oder Bonbons. Für den Druck kommt hier eine Rasterwalze zum Einsatz. Diese besteht aus einem Druckzylinder auf dem eine Druckplatte befestigt ist und einem Gegendruckzylinder, der das Trägermaterial führt. Die Verwendung von Anilinfarben macht dieses Verfahren zu einem qualitativ hochwertigen Druckverfahren für Werbeartikel.

Flockdruck

Der Flockdruck gehört auch in den Bereich des Plottdrucks. Beim Plottdruck wird der gewünschte Text bzw. das gewünschte Motiv mit einem Schneideplotter aus einer Folie ausgeschnitten und mit Hilfe von Hitze auf dem Textil fixiert. Beim Flockdruck ist die Folie flauschig, ähnlich wie bei einem Nicki-Pullover. Der Flockdruck ist nicht zu verwechseln mit dem früher häufig gebräuchlichen "Beflocken", bei dem nach Aufbringen einer Klebesubstanz tatsächlich Textilflocken auf das Textil aufgebracht wurden.

Gravur/ Lasergravur

Ob Metalle wie z. B. Edelstahl oder Kupfer, Kunststoffe, Glas, Leder oder Holz - es gibt kaum ein Material, das sich nicht mit dem Laser beschriften ließe. Sogar Lebensmittel können mit Hilfe eines Lasers mit einem Logo versehen werden.

  • Hinterlässt einen High-Class-Eindruck
  • Einzigartiger Ton-in-Ton-Look
  • Hervorragendes Ergebnis auf Metall, Holz und Glas    

InMould

Die Veredelung Ihrer Werbemittel, Werbeartikel und Promotion-Artikel mit dem In-Mould-Druckverfahren garantiert eine robuste Veredelung von Kunststoffartikeln mit einem langjährig gut sichtbaren Ergebnis. In eine Spritzgussform wird eine bedruckte Folie eingelegt und von Kunststoff umschlossen. Ein hochwertiger, langlebiger und abriebfester Werbeaufdruck ist das Ergebnis. Diese Veredelungstechnik wird deshalb für Werbeartikel wie die klassische Brotzeitdosen, Frisbeescheiben und Parkscheiben eingesetzt. Auch Tabletts oder Eiskratzer aus Kunststoff entfalten mit diesem Druckverfahren Ihre optimale Werbewirkung bei Ihren Kunden.

Offsetdruck

Der Offsetdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren, das Druckmotiv wird hierbei nicht von der Druckplatte auf das Papier gedruckt, sondern von einem Gummizylinder übergeben. Die druckenden und nichtdruckenden Stellen befinden sich beim Offsetdruck auf einer Ebene, dies wird durch unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten ermöglicht. Auf die nichtdruckenden Stellen wird z.b. ein besonderes Feuchtmittel aufgetragen um eine Abgrenzung zu druckenden Stellen zu erzeugen

Prägung

Bei der Prägung wird das Prägemotiv mit Hilfe eines Prägestempels in das Material gepresst, um diesem ein besonderes Aussehen zu verleihen. Der Vorgang wird mit einer Maschine ausgeführt, die mit mehreren beheizten Stahlwalzen versehen ist. Eine dieser Walzen ist mit dem Logo graviert und wird beheizt, eine andere besteht aus einer weicheren Oberfläche. Diese werden gegeneinander gepresst, während das Werbemittel dazwischen liegt und dadurch das Muster enthält. Farbige Prägungen werden durch Folien oder Auslegungen ermöglicht.

  • Erzeugt einen einzigartigen 3D-Look
  • Dezenter Ton-in-Ton-Look
  • Fügt dem Produkt höhere Wertigkeit hinzu
  • Gute Wahl für Leder und Lederimitat

Siebdruck

Das Siebdruckverfahren ist ein sogenanntes Durchdruckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit Hilfe einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe (Sieb) hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. Die nichtdruckenden Stellen werden mit Hilfe einer Schablone auf dem Sieb farbundurchlässig gemacht. Siebgedruckte Artikel haben die leuchtendsten Farben, da der Farbauftrag stärker als bei anderen Druckverfahren ausfällt. Die Oberflächen beim Werbemittel-Siebdruck müssen dafür allerdings flach und gerade sein.

  • Lang anhaltende Ergebnisse
  • Gute kostengünstige Lösung für größere Mengen
  • Ermöglicht ein- und mehrfarbige Werbeanbringungen
  • Ideal für Texte
  • Nur auf flachen Oberflächen

Tampondruck

Mit Tampondruck bezeichnet man ein indirektes Tiefdruckverfahren, mit dem sich vor allem Werbemittel, die uneben oder gewölbt sind, sehr gut bedrucken lassen. Das Druckmotiv wird hierbei in ein sogenanntes Klischee eingeätzt. Der Silikontampon nimmt die Farbe aus der Vertiefung im Klischee auf und überträgt diese auf den Artikel. Auf die Form des Werbeartikels und Größe des Druckmotives kann man mit einer Vielzahl von Tamponformen und -härtegraden optimal reagieren. Klassischerweise werden mit Hilfe dieses Druckverfahrens Werbeanbringungen auf dem Clip von Kugelschreibern umgesetzt.

  • Gute kostengünstige Allround Lösung
  • Kann auf nahezu jeder Form angewendet werden
  • Geeignet für jede Oberflächenstruktur, einschließlich weicher Produkte wie Stress-Bälle
  • Ideal für mehrfarbige Logos
  • Schnell und wirtschaftlich

Transferdruck

Bei diesem speziellen Druckverfahren für Werbetextilien, dem Transferdruck, auch Sublimationsdruck genannt, wird zunächst eine Transferfolie mit Sublimationstinte bedruckt (seitenverkehrt) und im Anschluss mit einer Thermopresse auf jede beliebige Art von Textilien oder bei Bedarf auch Leder und sogar einige bestimmte Kunststoffe übertragen. Es entsteht ein resistenter Druck gegen UV-Strahlung und anderen Umwelteinflüssen Zudem kann man mit dieser Technik spezielle Effekte, wie zum Beispiel Glitter oder Flock erzielen. Der Transferdruck ist aufgrund seiner Vielfältigkeit daher für Werbetextilien nur weiterempfehlen.

  • Ideal für Gewebe
  • Ideal für Logos mit vielen Farben
  • Ermöglicht extreme Details, wie z. B. kleine Schriftzüge
  • Frei stehende Texte
  • Keine Konturen erforderlich
  • Wirtschaftliche Lösung für Mehrfarbendruck kleinerer Mengen
Top