Hotline 0201 - 946 180
Sie wünschen Beratung zum Kauf,
haben Fragen zu Artikeln? Rufen Sie uns an.

Schürzen mit Logo bedrucken lassen als Werbeartikel | Promostore

Unsere Topseller

23 Artikel

pro Seite

Schürzen – ein Werbemittel mit Tradition

Schürzen sind Werbemittel, die besonders Hobbyköche und -köchinnen sowie Männer, die gerne grillen, erfreuen. Sie halten die lästigen Fettspritzer beim Grillen und Anbraten fern. Sie verhindern, dass Soßen beim Probieren auf die Kleidung tropfen und Tomaten beim Schneiden nicht auswaschbare Flecken verursachen. Küchentextilien, insbesondere Schürzen lassen sich gut mit Logo bedrucken und gehören zu den Werbegeschenken mit großer Nachhaltigkeit. Bei jeder Benutzung wird der Kunde an das Unternehmen erinnert, das sich so fest ins Gedächtnis einprägt. Schürzen bieten eine große Werbefläche und eignen sich daher besonders gut zur Präsentation Ihres Firmenlogos.

Schürzen mit Logo als Werbeträger einsetzen

Zu den besonders begehrten Werbepräsenten lassen sich die Jamie Oliver Schürzen rechnen, die nicht nur schick aussehen und den Eindruck vermittelt, dass der Koch einen Kurs bei dem bekannten Küchenkünstler absolviert hat, sondern dabei auch noch sehr pflegeleicht sind. Die Schürzen können mithilfe von verstellbaren Riemen auf die unterschiedlichsten Größen angepasst werden, was sie besonders angenehm zu Tragen macht. Für Kinder gibt es bemalbare Schürzen, damit der Nachwuchs seine Schürze ganz persönlich gestalten kann. Die sechs Stifte, die im Lieferumfang enthalten sind, bringen Farbe auf die mit PVC überzogene Baumwolle, wenn die Schürze den lieben Kleinen nicht mehr gefällt, lässt sich die Zeichnung mithilfe eines feuchten Tuchs einfach wieder abwischen.

Schürzen günstig online bedrucken lassen

Schürzen haben eine lange Geschichte, im 15. Jahrhundert waren sie Mode, ab dem Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert wurden sie zur Alltagsbekleidung von Frauen sowohl der Mittel- als auch der Unterschicht. Sie dienten wie auch heute noch zum Schutz der Garderobe, werden aber im 21. Jahrhundert nur noch bei Trachten als Zierelement verwendet und gehören nicht mehr zur Alltagskleidung. In den sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts kamen Kittelschürzen als Trend auf, meistens aus Nylon oder Baumwolle mit hohem Kunststoffanteil. Die Modelle waren pflegeleicht und mussten kaum gebügelt werden. Heute finden sich bedruckte Schürzen noch immer als Berufsbekleidung bei Köchen, Metzgern, Bäckern, Schmieden, Kellnern und Reinigungskräften.

Top