Was sind Werbemittel?

Was ist ein Werbemittel? Und wozu ist es gut? Das sind voraussichtlich Fragen, die sich jedes werbende Unternehmen früher oder später einmal stellt. Werbenden Unternehmen bietet sich eine große Auswahl möglicher Werbemittel. Die Frage, welche Medien am besten für die Präsentation der Werbebotschaft geeignet sind, spielt eine zentrale Rolle bei der Planung und Umsetzung von […]

Auswahl beliebter werbemittel

Was ist ein Werbemittel? Und wozu ist es gut? Das sind voraussichtlich Fragen, die sich jedes werbende Unternehmen früher oder später einmal stellt. Werbenden Unternehmen bietet sich eine große Auswahl möglicher Werbemittel. Die Frage, welche Medien am besten für die Präsentation der Werbebotschaft geeignet sind, spielt eine zentrale Rolle bei der Planung und Umsetzung von Werbekampagnen.

Im Folgenden widmen wir uns daher der Frage „Was sind Werbemittel?“ und geben Aufschluss über Unterarten und Einsatzmöglichkeiten.

Werbemittel Definition: Was sind Werbemittel?

Werbemittel sind die Ausdrucksmittel, die mit Hilfe oder in Form eines Werbeträgers eine bestimmte Werbebotschaft an die Zielgruppe bzw. die Öffentlichkeit übermitteln sollen. Konkret sind damit die Objekte bzw. die Form gemeint, in welcher die Werbebotschaft verbreitet werden soll. Zu den klassischen Werbemitteln zählen:

  • Werbeanzeigen (in Printmedien oder digital)
  • Werbeplakate
  • Werbespots in TV und Rundfunk
  • Werbeflyer und Prospekte
  • Werbeartikel, Werbegeschenke und Give-Aways

Ist die Entscheidung für ein Werbemittel gefallen, gilt es, sich im nächsten Schritt für ein geeignetes Werbemedium bzw. einen Werbeträger zu entscheiden. Die Begriffe „Werbemittel“ und „Werbeträger“ werden oftmals fälschlicherweise synonym verwendet.

Der Unterschied zwischen Werbemittel und Werbeträger

Was sind Werbemittel und Werbeträger? Die Frage nach Werbemitteln geht meist mit der Frage nach Werbeträgern einher. Während mit Werbemitteln das konkrete Ausdrucksmittel gemeint ist, handelt es sich bei dem Werbeträger um das übergeordnete Medium. Bei einem Werbespot als Webemittel ist das Fernsehen folglich der entsprechende Werbeträger. Bei einem Werbeartikel als Werbemittel ist das konkrete Objekt, also beispielsweise der Werbekugelschreiber der Werbeträger.


Werbemittel-Beispiel

Ein Mobilfunkanbieter möchte die Neueröffnung einer Filiale bewerben und entscheidet sich für Give-Aways als Werbemittel. Als Werbeträger entscheiden sie sich für bedruckte Displaycleaner, die in der Umgebung der neuen Filiale verteilt werden.


Wer wirbt am besten wie und wo?

Für eine erfolgreiche Werbekampagne müssen zunächst grundlegende Überlegungen über die Ausrichtung und die Zielgruppe angestellt werden. Soll die Werbebotschaft breit gestreut werden oder sich auf bestimmte Personen konzentrieren? Wie viel Budget steht zur Verfügung? Sollen neue Kunden beworben werden oder der bestehende Kundenstamm gefestigt werden? Diese und viele weitere Aspekte sollten bei der Auswahl und Gestaltung von Werbemitteln gründlich durchdacht sein. Über die Vor- und Nachteile verschiedener Werbemittel, zum Beispiel beliebte Streuartikel wie Kugelschreiber und Lanyards, können Sie sich umfassend auf unserem Werbemittel-Ratgeber informieren. Hier die wichtigsten W-Fragen zur Planung einer Werbemittel-Kampagne:

  • Was soll beworben werben? (Produkt, Dienstleistung, Unternehmen, etc.)
  • Wer soll beworben werden? (Definition einer Zielgruppe)
  • Was soll erreicht werden? (Ziele der Kampagne festlegen, wie z.B. Steigerung der Bekanntheit oder Hervorhebung bestimmter, für die Zielgruppe relevante Unternehmenswerte)
  • Wieviel Budget steht zur Verfügung?

Wer am besten wie und wo wirbt ist folglich immer von vielen verschiedenen Faktoren abhängig und kann nicht pauschal beantwortet werden. Eine erfolgreiche Werbemittel-Kampagne bedarf sorgfältig durchdachter Planung und ebenso sorgfältiger und einheitlicher Umsetzung.

werbemittel feuerzeuge

Gewusst wie – zielführendes Werben mit Werbeartikeln von Promostore

Der Erfolg einer Werbestrategie hängt stark von der Art der Werbemittel und der Weise ihres Einsatzes ab. Der große Vorteil von Werbeartikeln, Give-Aways und Werbegeschenken als Werbemittel ist ihre Haptik. Während Print- oder TV-Werbung die beworbenen Produkte oder Dienstleistungen nur beschreiben bzw. abbilden können, können Kunden mit Hilfe von haptischen Werbeträgern sinnesübergreifend erreicht werden und die Werbebotschaften können buchstäblich greifbar gemacht werden. Durch die Einbeziehung des Tastsinns bleiben die Werbeslogans besser und nachhaltiger in Erinnerung. Gut ausgewählte Werbeartikel bieten darüber hinaus immer auch einen spürbaren Mehrwert für den Empfänger, sodass die Artikel lange und regelmäßig genutzt werden und das gedruckte Firmenlogo, die Kontaktinformationen oder der Werbeslogan dementsprechend häufig präsent sind und sich langfristig einprägen.

Weitere Artikel

Alle Artikel
Allgemein Kurioses

Erfolgreich Abnehmen durch Geschirr aus Indonesien?

Erfolgreich Abnehmen, geht das so einfach? Nun ist der Sommer fast vorbei und viele essen sich schon einmal den berühmten Winterspeck an, um an den kalten Tagen nicht zu frieren. Diese Aussage sollte natürlich mit Ironie genossen werden, wer allerdings weiterhin seine Ernährung umstellen- und auch weniger essen will, für den ist dieses Geschirr ideal. […]

Artikel lesen
Allgemein

Promostore-Eispulver Werbung

Aus unserer Reihe ‚Promostore Eigenwerbung‘ stellen wir heute vor: Das Promostore-Eispulver La dolce vita – Das süße Leben genießen. Das tun nicht nur die Italiener in vollen Zügen. Nach diesem Motto leben wir doch alle gerne, vor allem im Sommer! Und dies ist im wörtlichen Sinne mit einem verbunden: Eis! Allein bei dem Wort kann […]

Artikel lesen
Allgemein Ratgeber

Feuerzeuge als Werbemittel – Alle wichtigen Informationen

Der von Johann Wolfgang von Goethe geförderte Chemiker „Döbereiner“ entwickelte die Urform des modernen Feuerzeugs. 1823 entstand dadurch das Döbereiner Feuerzeug, welches aus Platin bestand. Dieses veraltete Gerät erzeugte durch Zink und Schwefelsäure, Wasserstoff. Dieser Wasserstoff traf auf einen Platinschwamm und wurde durch eine katalytische Wirkung entzündet. In den USA wurde das erste Patent an […]

Artikel lesen

Schon unserem Newsletter beigetreten?

Die wichtigsten Beiträge 1x wöchentlich in dein E-Mail Postfach.